Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Nächtliche Einsätze in Rosenheim

BMW-Poser provoziert Polizei – kommt jedoch anschließend nicht weit

Polizei kontrolliert "Autoposer" (Symbolbild)
+
Polizeikontrolle (Symbolbild).

Rosenheim – Beamte der Rosenheimer Polizei kontrollierten am Dienstagabend (16. November) gegen 22 Uhr im Bereich der Münchener Straße einen Autofahrer, da dieser zuvor im Halteverbot geparkt hatte.

Die Pressemitteilung der Polizei im Wortlaut:

Die Beamten befanden sich dabei außerhalb ihres Dienst-Pkw und sprachen mit dem Falschparker. Plötzlich fuhr ein BMW vorbei, hielt kurz vor den Beamten an und gab dann „Vollgas“. Mit aufheulendem Motor samt lauten Geräusch raste der Fahrer anschließend provokativ davon.

Was der Fahrer jedoch nicht wusste: In der Nähe stand ein zweites Dienstfahrzeug der Rosenheimer Polizei und führte dort eine allgemeine Verkehrskontrolle durch. Über Funk verständigten sich die Beamten und der 23-jährige BMW-Fahrer aus Rosenheim konnte angehalten und kontrolliert werden. Den BMW-Fahrer erwartet nun ein Bußgeldverfahren wegen der begangenen Lärmbelästigung. Auch geht die Polizei von Vorsatz aus.

Pressemitteilung Polizei Rosenheim