Bei Kontrolle mitten in Rosenheim

Handysünder hat „keine Zeit“ - dann nimmt sich die Polizei eben Zeit...

Sicherheit im Straßenverkehr
+
Handy am Steuer.

Rosenheim - Polizeibeamte stellten am Samstagmittag, 7. November, in der Hubertusstraße einen 38-jährigen Autofahrer aus Rumänien fest, der während der Fahrt gestenreich telefonierte.

Die Pressemitteilung der Polizei im Wortlaut:

Der Rumäne überführte gegen 12.15 Uhr mit seinem beladenen Anhänger einen gekauften Pkw zurück in sein Heimatland. Als die Beamten den Mann anhielten und den 38-Jährigen ansprechen wollten, entgegnete der Mann, er habe jetzt im Moment keine Zeit mit den Beamten zu sprechen, er habe „einen wichtigen Anruf“ in der Leitung.

Kurz danach war das Telefonat beendet und der Mann wandte sich jetzt den Beamten zu und meinte, er habe jetzt Zeit. Auch die Beamten nahmen sich nun die notwendige Zeit und leiteten ein Bußgeldverfahren ein. Sie ordneten eine Sicherheitsleistung von 150 Euro für das verbotswidrige Nutzen des Handys während der Fahrt an.

Pressemitteilung Polizei Rosenheim

Kommentare