Transport in Rosenheim entsprach nicht ganz den Vorschriften

Polizei stoppt Sprinter: Vier Personen im Laderaum mit Einbauküche unterwegs

Beamte der Rosenheimer Polizei stoppten am 8. Februar gegen 23 Uhr im Bereich der Westerndorfer Straße einen 31-jährigen Münchner, der mit seinem Mercedes Sprinter unterwegs war.

Rosenheim - Im Rahmen der Kontrolle wurde festgestellt, dass sich im Auto vier weitere Personen befanden, die sich nicht auf die vorgesehenen Sitzplätze befanden. Teilweise standen sie auf der Ladefläche und hielten Teile einer Einbauküche während der Fahrt fest in ihren Händen, damit die wertvolle Fracht nicht gegen die Ladebordwand des Sprinters kracht und beschädigt wird.

Die Beamten untersagten die zunächst die Weiterfahrt und ordneten eine ordnungsgemäße und verkehrsgerechte Sicherung der Ladung an. Erst als auch die Insassen ihre richtigen Plätze fanden, konnte die Fahrt weiter gehen. Ein Bußgeldverfahren wurde eingeleitet. Die Polizei prüft zudem, ob gegen die Vorschriften des Infektionsschutzgesetzes verstoßen wurde.

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Rosenheim

Rubriklistenbild: © Daniel Bockwoldt/dpa

Kommentare