Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Verantwortungslose Raser in Rosenheim

Illegales Autorennen? Polizei stoppt fünf Autos

Rosenheim - Verantwortungslose Raser gingen der Polizei in der Nacht auf Donnerstag ins Netz. Jetzt drohen den Verkehrssündern Fahrverbote.

Lesen Sie auch:

Polizei nimmt Stellung zu illegalen Autorennen.

Insgesamt fünf Fahrzeuge wurden von einer Zivilstreife der Rosenheimer Polizei in der Brianconstraße festgestellt. Alle Autos fuhren mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit stadtauswärts. Sofort nahmen die Beamten die Verfolgung auf, um das Fahrverhalten der Lenker sofort zu unterbinden.

Nach einer kurzen Fahrtstrecke konnten die Fahrzeuge schließlich angehalten und kontrolliert werden. Die Fahrer waren für die Beamten keine Unbekannten. Sie fielen bereits in der Vergangenheit durch ihr Fahrverhalten negativ auf und zeigten sich auch hier im Rahmen der Kontrolle vollkommen uneinsichtig.

Die Fahrer müssen mit einem Bußgeld und Punkten in Flensburg rechnen. Auch ein Verkehrsunterricht wird angeordnet werden und die Führerscheinstelle wird über das Fahrverhalten ebenfalls in Kenntnis gesetzt.

Die Polizei weißt darauf hin, dass für ein illegales Autorennen der Bußgeldkatalog einen Ahndungssatz von 500 Euro, 2 Punkte und 1-Monat-Fahrverbot vorgibt.

Pressemeldung Polizeiinspektion Rosenheim

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare