Bei Kontrolle in Rosenheim

Nicht angeschnallte "Giraffe" bringt Polizei zum Schmunzeln

Rosenheim - Am unsinnigen Donnerstag führte die Rosenheimer Polizeiinspektion eine stationäre Verkehrskontrolle im Innenstadtbereich in der Münchener Straße durch.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Das Augenmerk wurde im Kontrollzeitraum zwischen 14 und 15 Uhr hauptsächlich auf das Anlegen der Sicherheitsgurte und das verbotswidrige Nutzen von Mobiltelefonen am Steuer gelegt.

Zum Schmunzeln gab es für die kontrollierenden Beamten auch etwas, als eine 32-Jährige ohne Sicherheitsgurt im Giraffenkostüm mit bester Weiberfaschingsstimmung angehalten wurde.

Bei der einstündigen Kontrolle wurden insgesamt sieben Verstöße gegen die Anlegepflicht des Sicherheitsgurtes festgestellt und je 30 Euro Verwarnungsgeld erhoben. Ein Fahrzeugführer konnte mit dem Smartphone in der Hand angehalten werden. Ihn erwartet nun eine Anzeige mit einem Bußgeld von 100 Euro und einem Punkt in Flensburg.

Pressemeldung Polizei Rosenheim

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Kommentare