Pressemeldung Polizeiinspektion Rosenheim

15-Jährige "spart" 4 Euro beim Bahn-Ticket: Kontrolleur alarmiert Bundespolizei 

+
Schaffner bei Fahrkartenkontrolle

Ein Fahrkartenkontrolleur hat wegen 4 Euro, die die 15-Jährige auf der Fahrt nach Rosenheim "sparen" wollte, die Bundespolizei alarmiert. 

Wasserburg/Rosenheim – Ein 15-jähriges Mädchen aus dem Landkreis Rosenheim hat am Wochenende eine Anzeige wegen Betrug und "Leistungserschleichung" kassiert.

Ihr Vergehen: Sie konnte bei einer Fahrkartenkontrolle auf der der Bahnfahrt von Wasserburg nach Rosenheim am Samstag nur eine Kinderfahrkarte vorzeigen. Die gilt allerdings nur bis 14 Jahren und ist außerdem 4 Euro günstiger als die Karte, die sie hätte ziehen müssen. Was nun genau folgte, meldet die Polizei in ihrer Pressemeldung nicht. Sicher ist: Kulant war der Kontrolleur in die Bundespolizei nicht. Er alarmierte die Bundespolizei.  

Zurück zur Übersicht: Polizei

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT