Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Bei Kontrolle in Kiefersfelden

Ohne Zulassung und Dokumente: Rosenheimer Polizei zieht Autofahrer aus Verkehr

Am Sonntagnachmittag (18. September) kontrollierten Beamte der Rosenheimer Verkehrspolizei in Kiefersfelden ein blaues Auto mit Wechselkennzeichen. Dabei stellte sich heraus, dass der Fahrer weder eine Zulassung für das Auto, noch persönliche Dokumente vorweisen konnte.

Die Meldung im Wortlaut:

Kiefersfelden - Im Rahmen der Streife fiel am Sonntagnachmittag (18. September) in Kiefersfelden in der Kranzhornstraße Beamten der Verkehrspolizei Rosenheim ein blaues Fahrzeug mit ausländischer Zulassung auf. Bei der anschließenden Kontrolle wurde beim Fahrer leichter Alkoholgeruch festgestellt. Der Test ergab einen Wert, gerade noch unterhalb des Grenzwertes. Soweit so gut. Da der Fahrer aber keinerlei Dokumente sowohl zum Fahrzeug als auch zu seiner Person mitführte, wurde tiefer kontrolliert.

Dabei wurde festgestellt, dass die Kennzeichen, welche am Fahrzeug angebracht waren, gar nicht für dieses Fahrzeug ausgegeben sind. Es handelt sich um sogenannte Wechselkennzeichen. Leider war aber dieses Fahrzeug konkret nicht in der Zulassung aufgeführt. Da der Pkw somit gänzlich ohne Zulassung, widerrechtlich verwendet wurde, ist die Weiterfahrt unverzüglich unterbunden worden. Den Fahrer erwartet ein Strafverfahren wegen mehrerer Verkehrsstraftaten.

Pressemitteilung Verkehrspolizeiinspektion Rosenheim

Rubriklistenbild: © Bernd Wüstneck/dpa

Kommentare