Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Polizei ermittelt in Rosenheim

Erst Wein getrunken, dann geprügelt: Was passierte in der Brückenstraße?

Wein Glas Symbolbild
+
Wein (Symbolbild).

Rosenheim - Zunächst saß ein 30-jähriger Rosenheimer am Sonntagabend (12. September) gegen 19 Uhr in der Brückenstraße vor seiner Wohnadresse in der dortigen Hofeinfahrt. Wenig später ging es „rund“.

Die Pressemitteilung der Polizei im Wortlaut:

Es gesellte sich wenig später sein gleichaltriger Nachbar dazu, der auch eine Flasche Wein mit dabei hatte. Es kam dann kurz danach zwischen den beiden wegen der Weinflasche zu einem Streit. Der Bewohner, der die Flasche mit dabei hatte, wurde ohne Vorwarnung plötzlich von seinem Kontrahenten mehrfach ins Gesicht geschlagen, bis er eine blutende Wunde erlitt.

Die Verletzung musste in der Folge medizinisch vom Rettungsdienst versorgt werden. Die Polizei ermittelt nun wegen Körperverletzung. Dabei wird auch eine Rolle spielen, ob und/oder warum der Rebensaft überhaupt der Auslöser für den Streit der beiden war.

Pressemitteilung Polizei Rosenheim 

Kommentare