Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Kostenloser „Rückflug“ über die Drehleiter

Einsatz um Leben und Tod: Polizei und Feuerwehr retten hilflose Vögel von Fahrbahn in Rosenheim

Die Vögel werden zurück ins Nest gelegt
+
Rettungsaktion in Rosenheim

Die Polizei wurde am 5. Mai mehrmals wegen kleiner Vögel auf der Fahrbahn gerufen, die aus ihrem Nest gefallen waren. Die Feuerwehr brachte die Vögel zurück in die luftigen Höhen ihres Nestes.

Pressemitteilung der Polizei im Wortlaut:

Rosenheim - Am Ende des Einsatzes war die Polizei froh, dass das „Drehbuch des Einsatzes“ eine andere Wendung nahm, als der Klassiker der Filmgeschichte „Die Vögel“.

Mehrere Passanten riefen die Polizei, dass auf der Fahrbahn der Ebersberger Straße kleine Vögel liegen sollen. Vor Ort konnten tatsächlich zwei Jungvögel festgestellt werden, es handelte sich um Krähen, die aus dem Nest des in die Fahrbahn ragenden Baumes gefallen und nun hilflos auf der Straße lagen.

Die Feuerwehr Rosenheim wurde um Hilfe gerufen und durch den Einsatz einer Drehleiter erhielten die jungen Krähen einen kleinen kostenlosen Rückflug in die luftigen Höhen ihres Nestes. Behutsam wurden die Tiere zurückgelegt und zu späterer Stunde konnte auch wahrgenommen werden, dass die beiden Vogeleltern das Nest wieder ansteuerten.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Rosenheim

Kommentare