Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Traunreuter (20) sorgt in Rosenheim für Ärger

„Interessiert mich nicht und zahlen muss ich eh nicht...“ - Polizei ist anderer Meinung

Exhibitionist Symbolbild
+
(Symbolbild).

Rosenheim – Direkt vor den Augen von Beamten der Polizeiinspektion Rosenheim urinierte ein 20-Jähriger aus Traunreut am Freitagabend (3. Dezember) in der Kaiserstraße gegen eine Hausmauer.

Die Pressemitteilung der Polizei im Wortlaut:

Als die Beamten den Mann gegen 22 Uhr auf sein Verhalten ansprachen, zeigte der sich völlig uneinsichtig. Die Beamten sollten sich „um wichtigere Dinge kümmern“ und der nur bedingt freundliche 20-Jährige entgegnete, dass ihm „eh nichts passieren“ würde. Auch zahlen müsse er für sein, nach seiner Meinung völlig unbedeutendes Verhalten, ja schon gleich gar nichts.

Gegen den Traunreuter wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet, mit einer wohl doch zu erwartenden finanziellen Ahndung durch die Stadt Rosenheim.

Pressemitteilung Polizei Rosenheim