Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Nächtlicher Einsatz in Rosenheim

Betrunkener (22) schleicht in Kühlung herum - suchte er dort „Nachschub“?

Kneipe Bier Alkohol Symbolbild
+
Kneipe (Symbolbild).

Rosenheim - Ein 22-Jähriger aus Brannenburg war in der Nacht auf Sonntag (11. Juli) gegen 0.30 Uhr Besucher in einem Lokal in der Innenstadt. Von den Mitarbeitern konnte der Brannenburger dann im Kühlraum der Gaststätte angetroffen werden.

Die Pressemitteilung der Polizei im Wortlaut:

Die Angestellten hatten die Vermutung, dass der 22-Jährige dort heimlich Getränke stehlen oder gleich vor Ort noch schnell trinken möchte. Der Mann wurde gebeten, den Bereich des Lagerraums, zugangsberechtigt nur für Mitarbeiter des Lokals, zu verlassen. Da er dies nicht wollte, entwickelte sich ein Streitgespräch und die Polizei wurde verständigt.

Am Ort des Geschehens konnte der Vorfall aufgeklärt werden. Der Brannenburger verließ noch vor Eintreffen der Polizei den Kühlraum und hatte nach Auskunft des Lokalinhabers auch sämtliche Getränke bereitwillig bezahlt. Der Alkoholwert von annähernd zwei Promille beim 22-Jährigen dürfte auch ein Grund für seine Irritation in den Gasträumlichkeiten gewesen sein.

Pressemitteilung Polizei Rosenheim

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Die Redaktion