Pressemeldung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Polizeihauptkommissar Thomas Haber neuer Leiter der Grenzpolizeiinspektion Murnau

+
Von links: Werner Kraus, Eva Schichl, Thomas Haberger und Robert Kopp.

Rosenheim - Polizeihauptkommissar Thomas Haberger ist seit 1. Februar der neue Leiter der Grenzpolizeiinspektion Murnau. Der 51-jährige folgt Werner Kraus, der in den Ruhestand ging.

Um die Bekämpfung der illegalen Migration und der grenzüberschreitenden Kriminalität zu optimieren wurde am 1. Juli 2018 die Bayerische Grenzpolizei neu gegründet. Die Grenzpolizeiinspektion Murnau ist eine der fünf Dienststellen mit grenzpolizeilichen Aufgaben beim Polizeipräsidium Oberbayern Süd. 

Auch künftig bleibt die erfolgreiche Schleierfahndung, die zentrale Säule der polizeilichen Fahndungsarbeit im grenznahen Raum und auf Straßen für den internationalen Verkehr. „Die Fahndungsarbeit der Grenzpolizeiinspektion Murnau ist ein Eckpfeiler der Sicherheitsphilosophie des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd. Ich begrüße es deshalb sehr, dass nach der Beschaffung modernster Technik nun mit der personellen Verstärkung unserer Grenzpolizeidienststellen zum 1. März 2019 die polizeiliche Fahndung auch bei der Grenzpolizeiinspektion Murnau noch effektiver gestaltet werden kann, so Polizeipräsident Robert Kopp.

Zahlreiche Gratulanten verabschiedeten Werner Kraus

Der Einladung zum Wechsel an der Dienststellenspitze folgten Vertreter aus der Kommunalpolitik, der Justiz, Sachgebietsleiter aus dem Polizeipräsidium sowie Leiter von umliegenden Polizeidienststellen und Führungskräfte des Zolls und der Bundeswehr. Nach den Grußworten durch die stellvertretende Leiterin der Grenzpolizeiinspektion Murnau, Christina Loy, ließ es sich die 2. Bürgermeisterin des Marktes Murnau, Frau Dr. Julia Stewens nicht nehmen, sich bei Herrn Werner Kraus für die jahrelange gute Zusammenarbeit zu bedanken und Herrn Thomas Haberger alles Gute zum Amtsantritt zu wünschen. 

In seiner Rede zum Amtswechsel thematisierte Polizeipräsident Robert Kopp den dienstlichen Werdegang des bisherigen Grenzpolizei-inspektionsleiters Werner Kraus. Der Erste Polizeihauptkommissar wurde im Jahr 1974 eingestellt und absolvierte seine Ausbildung bei der Bayerischen Bereitschaftspolizei. Anschließend leistete er von 1978 bis 1989 Dienst als Streifen- und Ermittlungsbeamter bei der Polizeiinspektion Starnberg. Nach seinem Studium an der damaligen Beamtenfachhochschule Fürstenfeldbruck kehrte Kraus wieder zurück zur PI Starnberg, wo er ab 2001 als Leiter der Verfügungsgruppe eingesetzt wurde. Von 2006 bis 2008 wurde Ihm die Leitung eines Sachgebietes in der ehemaligen Polizeidirektion Fürstenfeldbruck übertragen, ehe er zum Leiter des Kommissariats 2 bei der Kriminalpolizeiinspektion Weilheim ernannt wurde.

Seit dem Jahr 2013 leitete Werner Kraus die Geschicke der Grenzpolizeiinspektion Murnau bis zu seinem Ruhestandseintritt in bewährter Art und Weise. Dabei war ihm stets die kollegiale Zusammenarbeit mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Dienststelle ein hohes Anliegen. Seit seiner Pensionierung nutzt Kraus die freie Zeit mit seiner Familie, zu der neben seiner Frau und den Kindern auch ein Enkel sowie ein kleiner Hund zählen. Polizeipräsident Robert Kopp wünschte ihm für die Zukunft alles erdenklich Gute, vor allem Gesundheit und bedankte sich bei ihm für seine geleisteten Dienste.

Thomas Haberger bringt langjährige Erfahrung mit

Der „Neue“ an der Spitze der Grenzpolizeiinspektion Murnau ist der 51-jährige Polizeihauptkommissar Thomas Haberger. Der Vater von zwei Kindern, trat 1986 bei der Bayerischen Bereitschaftspolizei seinen Dienst in der zweiten Qualifikationsebene (ehemals mittlerer Dienst) an und war nach seiner Ausbildung bis ins Jahr 1997 als Gruppenführer und Ausbildungsbeamter bei der Bereitschaftspolizei eingesetzt. Nach seinem Studium an der Hochschule für den öffentlichen Dienst in Fürstenfeldbruck stieg er in die dritte Qualifikationsebene (gehobener Dienst) auf und war anschließend als stellvertretender Zugführer und Lagedienstbeamter bei der Bereitschaftspolizei in München eingesetzt.

Seit dem Jahr 2003 durchlief er unterschiedlichste Stationen bei der Schutzpolizei, der Kriminalpolizei sowie der Bereitschaftspolizei. Hier konnte er in vielen Bereichen der Polizeiarbeit praktische Erfahrungen sammeln, die ihm als neuer Dienststellenleiter der Grenzpolizeiinspektion Murnau sicherlich förderlich sind. Auch Polizeipräsident Kopp ist sich sicher, dass Thomas Haberger der richtige Mann an der Spitze der GPI Murnau ist. Er verbindet geballte und breitgefächerte Erfahrung mit höchster Sozialkompetenz, was sowohl der polizeilichen Arbeit aber nicht zuletzt den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zu Gute kommen wird.

Zu guter Letzt bedankte sich Polizeipräsident Kopp bei Polizeihauptkommissar Johannes Kufner, der die Dienststelle in der Übergangszeit in bewährter Art und Weise zur vollsten Zufriedenheit leitete und beim Klarinettenquartett des Polizeiorchesters Bayern für die musikalische Umrahmung der Veranstaltung.

Pressemeldung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Zurück zur Übersicht: Polizei

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT