Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Radfahrer wurde frontal von Auto erfasst

Rosenheim - Unaufmerksam: Ein 50-jähriger Rosenheimer wollte links in die Münchener Straße abbiegen und übersah mitten in der Kreuzung einen Radler.

Ein 50-jähriger Rosenheimer befuhr am Donnerstagmorgen um 6.30 Uhr mit seinem Kleinwagen die Luitpoldstraße und wollte nach links in die Münchener Straße abbiegen.

Ein 30-jähriger Radfahrer, ebenfalls aus Rosenheim, kam dem Autofahrer entgegen und wollte Richtung Bahnhof geradeaus in die Luitpoldstraße einfahren.

Etwa in der Mitte der Kreuzung übersah der Autofahrer den Radler und erfasste diesen frontal. Der Fahrradfahrer flog über die Motorhaube in die Windschutzscheibe des Pkw, wodurch die Windschutzscheibe splitterte und der Radfahrer verletzt wurde.

Nach ersten polizeilichen Erkenntnissen war am Fahrrad die Beleuchtung vorhanden und in Betrieb.

Der Fahrradfahrer wurde anschließend mit schwereren Verletzungen ins Klinikum Rosenheim verbracht. Nach ersten medizinischen Erkenntnissen besteht keine Lebensgefahr.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Rosenheim

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa