Mysteriöser Unfall in Rosenheim

Radfahrer (23) stürzt und verletzt sich - Aber wer ist daran Schuld?

Rosenheim - In der Nacht zum Donnerstag kam ein 23-jähriger Radfahrer in der Kufsteiner Straße zu Fall und verletzte sich. Der Mann gab an dass jemand ihm einen Gegenstand in die Speiche geworfen hätte. Dies schein jedoch fraglich.

Der Pressebericht im Wortlaut: 

Ein 23-Jähriger Radfahrer aus Brunnthal kam im Bereich der Kufsteiner Straße zu Sturz und erlitt dadurch leichte Verletzungen, wie Schürfwunden an den Armen und im Gesichtsbereich.

Der Brunnthaler gab an, dass ihm in der Kufsteiner Straße zwei Personen zu Fuß entgegen kamen. Diese beiden hätten dann während des Vorbeifahrens plötzlich die Hände gehoben und ihm einen Gegenstand in die Speichen geworfen. Dadurch sei er gestürzt und hätte sich die Verletzungen zugezogen.

Die Polizei nahm diesen Sachverhalt auf, vermutet aber eine andere, mögliche weitere Unfallursache. Der Atemalkoholtest ergab nämlichüber zwei Promille.

Gegen den Radfahrer wurde ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet. Ermittlungen auch zu den beiden Fußgängern wurden eingeleitet, jedoch wird dies schwierig sein, aktuell liegt keine verwertbare Beschreibung vor. Am Fahrrad des Brunnthalers entstand kein Sachschaden.

Pressebericht der Polizeiinspektion Rosenheim

Rubriklistenbild: © dpa (Symb olbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT