Randalierer war stark betrunken

Rosenheimer (27) beschädigt Autos in Frühlingstraße und greift Polizisten an

Die Rosenheimer Polizei musste am Montag, den 1. März, gegen 9 Uhr einen 27-Jährigen in der Frühlingstraße festnehmen, nachdem er mehrere Autos beschädigte. Gegenüber den Beamten verhielt sich der Mann äußerst aggressiv und gewaltbereit.

Die Mitteilung im Wortlaut:

Rosenheim - Anwohner verständigten die Rosenheimer Polizei, dass im Bereich der Frühlingstraße ein Mann stehen solle, der mehrere Fahrzeuge beschädigt, teilweise soll er den Lack der Fahrzeuge zerkratzen. Vor Ort konnte ein 27-jähriger Mann aus Rosenheim angetroffen werden. Als die Beamten an der genannten Stelle eintrafen, sahen sie den Täter dabei, wie er gerade mit der Faust auf ein geparktes Fahrzeug einschlug.

Der Rosenheimer wurde angesprochen und zeigte sich zunächst ruhig und einsichtig. Da seine Personalien bis dahin noch nicht erhoben werden konnten, wurde er zur Dienststelle verbracht. Während der weiteren Befragung im Dienstgebäude wurde der Mann immer aggressiver und gewaltbereiter und ging auch auf die Beamten los. Er musste auf richterliche Weisung deshalb in Gewahrsam genommen werden und wehrte sich dabei erneut. Er versuchte auf die Beamten loszugehen, die seinen Aggressionen aber ausweichen konnten.

Die eingesetzten Beamten wurden durch den Vorfall nicht verletzt, der Tathergang ist weitestgehend mit der eingesetzten BodyCam der Polizeibeamten aufgenommen und dokumentiert worden. Gegen den 27-Jährigen wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung und eines tätlichen Angriffs auf Polizeibeamte eingeleitet. Der Randalierer war stark und erkennbar alkoholisiert, ein Atemalkoholtest war ihm aber nicht möglich.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Rosenheim

Rubriklistenbild: © Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Kommentare