Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Rauchentwicklung durch überhitzten Topf

Rosenheim - Wegen eines überhitzten Topfs musste die Feuerwehr am Mittwochabend ausrücken. Es entstand ein minimaler Sachschaden.

In den frühen Abendstunden des Mittwochs mussten Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei zu einem Brand in der Innstraße ausrücken. Durch Mitbewohner wurde eine starke Rauchentwicklung im 4. Obergeschoss eines Wohnhauses mitgeteilt.

Beim Eintreffen der ersten Kräfte der Feuerwehr konnte mehr oder weniger Entwarnung gegeben werden. Es handelte sich um einen überhitzten Topf, welcher Gebrauchsgegenstände in der Küche teilweise in Brand setzte. Die Brandleiderin wurde vorsorglich ins Klinikum Rosenheim verbracht.

Es entstand minimaler Sachschaden am Mobiliar.

Die Feuerwehr Stadt Rosenheim war mit mehreren Einsatzfahrzeugen im Einsatz.

Pressemeldung Polizeiinspektion Rosenheim

Rubriklistenbild: © dpa