Pressemeldung Polizei Rosenheim

Rosenheimer (56) löst beim Frühstück Feuerwehreinsatz aus

Rosenheim - Weil ein 56-Jähriger sein Essen falsch aufwärmte, begann es am Dienstagmorgen stark aus seiner Wohnung zu qualmen. Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei mussten ausrücken.

Pressemeldung im Wortlaut:

Besorgte Anwohner verständigten die Rettungskräfte am 19. März etwa 6.30 Uhr, da sie eine starke Rauchentwicklung aus einer Wohnung an der Küpferlingstraße in Rosenheim beobachteten. Sofort fuhren Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei zur Brandstelle. Vor Ort konnte durch die Feuerwehr aber schnell Entwarnung gegeben werden.

Der 56-jährige Wohnungsinhaber wollte frühmorgens Essen warm machen und stellte dazu einen Porzellanteller auf die angeschaltete Herdplatte. Der Teller zerriss aufgrund der starken Hitzeentwicklung und das Essen brannte weiter an der Herdplatte an. Dadurch entstand starke Rauchentwicklung in der Wohnung.

Die Rosenheimer Feuerwehr lüftete das Anwesen und die Rettungskräfte konnten wieder abrücken. Es wurde niemand verletzt, auch entstand kein nennenswerter Sachschaden.

Pressemeldung der Polizeiinspektion Rosenheim

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT