Polizisten in Rosenheim attackiert

Reichenhaller (26) beim Wildbiesln am Max-Josefs-Platz erwischt

Rosenheim - Eine Streifenbesatzung wurde auf den 26-Jährigen aufmerksam, als er gegen eine Eingangstür am Max-Josef-Platz urinierte. Die Beamten kontrollierten ihn, worauf er mit massivem Widerstand reagierte.

Am 1. September gegen 1 Uhr beobachtete eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Rosenheim eine männliche Person, welche soeben gegen die Eingangstür eines Juweliergeschäftes am Max-Josef-Platz urinierte. 

Der 26-Jährige aus Bad Reichenhall wurde daraufhin kontrolliert. Zugleich zeigte er sich a ggressiv gegenüber den Beamten und war kaum zu beruhigen. Der alkoholisierte Mann sah keinerlei Fehlverhalten ein und zeigte sich fortlaufend aggressiv gegenüber den Beamten.

Auch mehrere Versuche, den Mann zu beruhigen und ihn über sein unsachgemäßes Verhalten aufzuklären, scheiterten. Schließlich wurde der Mannin polizeilichen Gewahrsam genommen und verbrachte die Nacht in einer Ausnüchterungszelle der Polizei. 

Im Zuge der Verbringung in die Zelle leistete der 26-Jährige Widerstand und attackierte die Polizisten. Doch der Dinge nicht genug: Bei der Polizeiinspektion angekommen, beleidigte der Mann auch noch einen Polizisten. 

Nun wird gegen den Bad Reichenhaller wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte sowie Beleidigung ermittelt. Ferner erhält er einen saftigen Bußgeldbescheid in Höhe von mindestens 100 Euro für das unerlaubte Urinieren.

Pressemeldung der Polizeiinspektion Rosenheim

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT