Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Kurioser Einsatz in Rosenheim

„Richtige“ Polizei stoppt falschen „Blaulicht-BMW“ von Griesstätter (19)

Polizeifahrzeug mit Blaulicht auf Einsatzfahrt
+
Polizei Blaulicht (Symbolbild).

Rosenheim - Zeugen schilderten der Polizei am Dienstagabend, 23. Februar, dass sie im Bereich der Kufsteiner Straße von einem BMW mit Blaulicht sowie einem blauen Frontblitzer überholt wurden.

Die Pressemitteilung der Polizei im Wortlaut:

Die Fahrer machten gegen 21.30 Uhr die Fahrbahn frei und fuhren anschließend weiter. Danach konnten die Zeugen aber den „Blaulicht-BMW“ an einer Tankstelle parkend feststellen. Um den BMW standen mehrere Personen, die sich zwanglos unterhielten. Dies kam verdächtig vor, da sie Verkehrsteilnehmer zunächst von einem wichtigen und eiligen Einsatz ausgegangen waren und die Rosenheimer Polizei wurde verständigt.

Nun trat die „richtige“ Polizei in Aktion und zusammen mit der Bundespolizei konnte auf dem Tankstellengelände noch der 19-jährige BMW-Fahrer aus Griesstätt angetroffen werden. Im Inneren des BMW wurden die Blaulichter dann auch verbaut festgestellt. Der 19-Jährige meinte, dass er die anderen Verkehrsteilnehmer nur veralbern wollte.

Weitere Zeugen werden gebeten, sich mit der Rosenheimer Polizei unter der Telefonnummer 08031/200-2200 in Verbindung zu setzen, die ebenfalls von einem BMW der 3er Klasse unter Verwendung eines Blaulichts bzw. eines blauen Frontblitzers überholt wurden. Gegen den Griesstätter wird nun wegen Amtsanmaßung ermittelt.

Pressemitteilung Polizei Rosenheim

Kommentare