Am 31. August in der Ebersberger Straße in Rosenheim

Sturzbetrunkener Rosenheimer (21) fällt mit Rad und darf bei Polizei ausnüchtern

Rosenheim - Am 31. August gegen 18 Uhr wurde der Polizeiinspektion Rosenheim über Notruf mitgeteilt, dass ein Fahrradfahrer auf der Ebersberger Straße gestürzt sei und Hilfe benötige.

Die Meldung im Wortlaut:

Nach Eintreffen der Streifenbesatzung war der Grund für den Sturz des 21-jährigen Radfahrers aus Rosenheim schnell gefunden. Er war sichtlich alkoholisiert und konnte sich kaum auf den Beinen halten. Bei der weiteren Kontrolle nahmen die Beamten zudem Anzeichen auf einen vor kurzem stattgefundenen Drogenkonsum wahr.

Der 21-Jährige wurde zur Dienststelle gebracht wo eine Blutentnahme durchgeführt wurde. Glücklicherweise wurde er durch den Sturz nicht verletzt. Da sich der Mann kaum auf den Beinen halten konnte, durfte er die Nacht bei der Polizeiinspektion Rosenheim verbringen. Gegen den 21-Jährigen wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr infolge Alkohol sowie anderer berauschender Mittel eingeleitet.

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Rosenheim

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa (Symbolbild)

Kommentare