Am Samstagabend angetrunken auf dem Ludwigsplatz

Rosenheimer (30) bei nächtlichen Tonaufnahmen kontrolliert - Anzeige folgt

Rosenheim - Beamte der Rosenheimer Polizei kontrollierten am Samstagabend, den 19. Dezember gegen 22.15 Uhr im Bereich des Ludwigsplatzes einen 30-jährigen Rosenheimer.

Der leicht alkoholisierte Mann lehnte dabei über einer Brüstung am dortig vorbeifließenden Stadtbach. Auf Frage gab er an, dass er deshalb so über der Brüstung kopfüber hängt, da er Tonaufnahmen vom plätschernden Stadtbach macht, die Tonqualität sei nachts einfach besser als tagsüber.

Er benötigt die Aufnahmen für sein kommerzielles Musikprojekt. Aufgrund der Vorgaben zum Infektionsschutz bestand dadurch kein Grund zum Verlassen der Wohnung, ein Bußgeldverfahren wurde eingeleitet, ein Platzverweis ausgesprochen. Der 30-Jährige entgegnete, dies sei kein Problem, durch die Tonaufnahmen habe er das Bußgeld „locker wieder reingeholt“.

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Rosenheim

Rubriklistenbild: © Robert Michael

Kommentare