Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Überredungskünste waren nötig

Rosenheimer (49) mit 2 Promille im Blut stürzt und verletzt sich am Kopf

Rosenheim - Auf dem Gehweg in der Grubholzer Straße teilten Passanten eine Person mit, die dort am Boden verletzt und hilflos liegen soll. Vor Ort konnte ein 49-jähriger Mann aus Rosenheim angetroffen werden.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Da er beim Gehen kurz stolperte, stürzte er zu Boden und verletzte sich leicht im Kopfbereich. Der Rosenheimer zeigte starke Stimmungsschwankungen, war aggressiv, dann wiederrum ruhig, schrie wieder herum und konnte immer nur mit Mühe beruhigt werden.

Eine medizinische Versorgung verweigerte er zunächst, aber nach längerer Diskussion und den Überredungskünsten der Rettungskräfte, willigte er einer Untersuchung im Klinikum ein. Sein Verletzungsbild sollte näher im Krankenhaus abgeklärt werden. Ein Grund für seine Stimmungsschwankungen waren die wohl über zwei Promille Alkohol, die beim 49-Jährigen ihre deutliche Wirkung, auch im Kopfbereich, entfalteten. Nach der medizinischen Behandlung im Klinikum konnte der Mann nach Hause entlassen werden. 

Pressemeldung der Polizeiinspektion Rosenheim

Rubriklistenbild: © Pixabay (Symbolbild)