Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Ungewöhnliche „Autoanhaltung“ in Rosenheim

Autofahrer (21) fährt Straße entlang - plötzlich schlägt Fußgänger Außenspiegel ab

Blaulicht
+
Polizeieinsatz (Symbolbild).

Rosenheim – Mit einer ungewöhnlichen Situation sah sich in der Nacht auf Sonntag (24. Juli) ein junger Autofahrer konfrontiert. Während der Fahrt wurde der Außenspiegel seines Autos abgeschlagen.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Ein 21-jähriger Autofahrer aus Rosenheim fuhr mit seinem Pkw die Samerstraße entlang. Als er an einer dort herumstehenden Personengruppe vorbeifuhr, hielt plötzlich einer aus der Gruppe heraus die Hand in Richtung des vorbeifahrenden Pkw und schlug dabei den Außenspiegel am Auto des 21-Jährigen fast komplett ab.

Der Lenker stoppte seine Fahrt und stellte den 28-jährigen Mann aus Oberaudorf zur Rede. Man geriet dann in eine kurze rege Diskussion und die Polizei wurde verständigt. Am Spiegel entstand ein Sachschaden von rund 300 Euro.

Ein Grund für die ungewöhnliche „Anhaltung“ konnte vom Oberaudorfer nicht genau gesagt werden, wohl dürfte der Alkoholspiegel des Oberaudorfers von rund 1,50 Promille ein vorstellbarer Grund gewesen sein. Die Polizei ermittelt nun wegen Sachbeschädigung. 

Pressemitteilung Polizeiinspektion Rosenheim

Kommentare