Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Polizei sucht Zeugen und bittet um Hinweise

Nach „Wortgefecht“: Rosenheimer (37) von Personengruppe heftig verprügelt

Faust (Symbolbild)
+
Faust (Symbolbild).jpg

Rosenheim - Ein 37-jähriger Rosenheimer war am Freitagabend (4. Juni) gegen 22.30 Uhr auf dem Heimweg und traf im Bereich der Innstraße auf eine Personengruppe, die zusammen auf einer Bank saß.

Die Pressemitteilung der Polizei im Wortlaut:

Es kam dann zu einem Streitgespräch zwischen den beiden Parteien. Das „Wortgefecht“ entwickelte sich anschließend zu einer Rauferei, wobei einige aus der Gruppe heraus auf den Rosenheimer losgegangen sein und auf ihn eingeschlagen haben sollen. Nach dem Vorfall sollen sich die Täter in unbekannte Richtung entfernt haben.

Nach Angaben des nur leicht verletzten Rosenheimers handelte es sich um eine Gruppe von Heranwachsenden. Eine nähere Beschreibung liegt derzeit nicht vor. Die Polizei ermittelt wegen Körperverletzung, Zeugen werden gebeten, sich mit der Rosenheimer Polizei unter der Telefonnummer 08031/200-2200 in Verbindung zu setzen.

Pressemitteilung Polizei Rosenheim

Kommentare