Polizeibeamte in Rosenheim angegriffen

Schuhdieb (18) nach kurzer Flucht festgenommen

Rosenheim - Nachdem der 18-Jährige seine alten Schuhe am Dienstag einfach im Geschäft zurückgelassen hatte, versuchte er, mit den neuen zu entkommen. Das wurde verhindert.

Am 15. Mai gegen 14.30 Uhr teilte der Mitarbeiter eines Schuhgeschäftes an der Bahnhofsstraße in Rosenheim mit, dass soeben ein Mann seine abgetragenen Schuhe im Geschäft ließ und anschließend mit neuen Schuhen flüchtete, wobei er die Diebstahlssicherung im Eingangsbereich auslöste.

Trotz der "neuen Bereifung" endete die Flucht wenig später im Rosenheimer Salingarten, wo er von hinzugezogenen Zivilbeamten festgenommen werden konnte. Da er bei der Festnahme Widerstand leistete, erwartet den 18-Jährigen aus Eritrea nun neben einer Anzeige wegen Ladendiebstahls auch eine Anzeige wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und Beleidigung.

Aufgrund der unklaren Wohnsitzsituation stellte die Staatsanwaltschaft Rosenheim Haftantrag gegen den Mann, welcher daher am Folgetag dem Ermittlungsrichter des Amtsgerichts Rosenheim zur Klärung der Haftfrage vorgeführt wird.

Pressemeldung der Polizeiinspektion Rosenheim

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser