Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Mehrere Einsätze für die PI Rosenheim am Freitag

Schwere Körperverletzung bei Schlägerei in der Adlzreiterstraße

Rosenheim - Auch am Freitag hatten die Einsatzkräfte der Polizeiinspektion Rosenheim wieder einiges zu tun. Unter anderem musste eine Schlägerei unterbunden werden.

Streit eskaliert

Wie so oft, weiß am Ende keiner mehr, warum der Streit überhaupt angefangen hat. So dürfte es wohl auch bei einer Auseinandersetzung in der Adlzreiterstraße gewesen sein.

Mehrere Personen fingen dort eine größere Schlägerei an. Mit Unterstützung von Streifenbesatzungen der benachbarten Polizeidienststellen und der Bundespolizei war es möglich, die Lage in den Griff zu bekommen.

Mehreren Personen wurde ein Platzverweis erteilt. Die Polizei ermittelt nun wegen gefährlicher Körperverletzung, Widerstand gegen die Staatsgewalt und Beleidigung. Seit einiger Zeit ist die Polizei Rosenheim Pilotdienststelle für die sog. „Body-Cam“. Das Geschehen und der Tatablauf wurde von mehreren Beamten gefilmt und wird entsprechend ausgewertet werden.

„Taxi-Polizei“

Völlig hilflos stand eine ältere Frau aus Kolbermoor mit ihrem Rollator vor dem Kaufland in Rosenheim.

Sie wohnt in einem Altenheim Kolbermoor und hatte keine Möglichkeit mehr nach Hause zu kommen, auch spürte sie Schmerzen in ihren Beinen und wollte eigentlich sogar noch zu Fuß nach Hause gehen. Für ein Taxi hatte sie nun aber auch kein Geld mehr und war ziemlich verzweifelt und frustriert aufgrund ihrer Situation.

Die Streife der Rosenheimer Polizei zeigte „Herz“ ließ die Dame in das Polizeiauto einsteigen, lud den Rollator in den Streifenwagen und los ging die Fahrt nach Kolbermoor ins Seniorenheim. Zurückgekommen in ihrem Zimmer, war sie sichtlich erleichtert und bedankte sich noch mehrmals bei den Beamten.

Sicherheitswacht erneut aufmerksam

Angehörige der Sicherheitswacht befanden sich im Bereich der Salinstraße und und konnten dort einen stark betrunkenen 17-jährigen Jugendlichen aus Rosenheim feststellen.

Der Mann war so betrunken, dass er ständig zu Boden fiel und Werbetafeln umwarf. Die Ehrenamtlichen verständigten sofort über ihr mitgeführtes Polizeifunkgerät die Rosenheimer Polizeidienststelle.

Die Polizeistreife nahm den jungen Mann aufgrund seiner hohen Alkoholisierung in Gewahrsam zum Ausnüchtern.

Arbeiter eines Möbelhauses verletzt sich bei Sturz

Ein 29-jähriger Arbeiter eines Möbelhauses in Rosenheim verletzte sich beim Be-/Entladen eines Transporters.

Der Mann hob ein Möblestück an uns stolperte aus Unachtsamkeit auf die Ladefläche des Transporters. Anschließend fiel er noch mit dem Rücken gegen ein bereits eingeladenes Sofa. Sofort wurde er vom Rettungsdienst versorgt und zur weiteren Behandlung ins Klinikum Rosenheim verbracht.

Nach ersten medizinischen Erkenntnissen hatte der Mann Glück, seine Verletzungen waren nicht schwerwiegend. Ein Fremdverschulden ist nach derzeitigem Ermittlungsstand auszuschließen.

Pressemeldung: Polizeiinspektion Rosenheim

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare