Pressemeldung Polizeiinspektion Rosenheim

Sicherheitswacht: "Sich als Zeuge zur Verfügung zu stellen"

Rosenheim - Grundgedanke sowie eine der Hauptaufgaben der Sicherheitswacht ist es, sich als Zeuge zur Verfügung zu stellen.

Die Pressemeldung im Wortlaut

Grundgedanke sowie eine der Hauptaufgaben der Sicherheitswacht ist es, sich als Zeuge zur Verfügung zu stellen. Genau dies tat die Rosenheimer Sicherheitswacht am späten Dienstagabend.

 

Im Bereich des Zugangs von der Kufsteiner Straße in den Salingarten, wurde eine Streife der Sicherheitswacht von einer 18-jährigen Rosenheimerin angesprochen. Sie schilderte den Ehrenamtlichen, dass sie gerade von einem Mann im Brustbereich berührt und betatscht wurde. Da sich der Mann noch im Salingarten befand, verständigte die Sicherheitswacht über das mitgeführte polizeiliche Funkgerät die PI Rosenheim. Zusammen mit einer Polizeistreife konnte kurz nach der Tat ein 25-jähriger rumänisch stämmiger Mann aus Rosenheim angetroffen und festgenommen werden.

Der Rosenheimer war stark alkoholisiert, ein Atemalkoholtest ergab über zwei Promille. Da er sich nicht nur gegenüber den Beamten aggressiv und gewaltbereit zeigte, sondern auch vorbeigehende Passanten verbal anging, wurde er in Gewahrsam genommen. Ein Strafverfahren wegen sexueller Belästigung wurde eingeleitet.

An die Polizei wurde durch die Stadt Rosenheim, das Schulamt sowie Vertreter des Ignaz-Günther-Gymnasiums die Bitte herangetragen, dort abends nach dem Rechten zu sehen. In letzter Zeit ist es dort zu Müllablagerungen und Beschädigungen gekommen.

Die Rosenheimer Sicherheitswacht nahm sich dieser Bitte sehr gerne an. Gegen 21.30 Uhr konnte eine 10-köpfige Gruppe angetroffen werden. Die Jugendlichen, alle zwischen 17 und 19 Jahre alt, befanden sich auf dem Hart-/Sportplatz des Schulgeländes. Sie gaben an, bis zum Einbruch der Dunkelheit noch Basketball gespielt zu haben und jetzt gehen sie nach Hause.

Kurz danach traf auch der Hausmeister der Schule vor Ort ein und die Gruppe wurde gebeten, zukünftig den Sportplatz nicht mehr zu nutzen, da es Eigentum der Stadt bzw. der Schule ist.

Die Jugendlichen waren einsichtig und gingen anschließend nach Hause.Zu Müllablagerungen, Beschädigungen oder Vandalismus kam es durch sie nicht.

Pressemeldung Polizeiinspektion Rosenheim

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT