Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Am Sonntagabend in Rosenheim

Skurriler "Notruf" führt Polizei ins Seniorenheim

+

Rosenheim - Über die Notrufnummer 110 ging bei der Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd am Sonntagabend gegen 21 Uhr ein Anruf ein.

Am anderen Ende der Leitung meldete sich niemand, der Notrufdisponent konnte im Hintergrund nur einen gerade laufenden Fernsehfilm hören.

Nach einer kurzen Recherche konnte der Telefonanschluss in einem Alten-/Seniorenheim in der Rosenheimer Innenstadt festgestellt werden. Eine Streife der Rosenheimer Inspektion schaute dort nach dem Rechten und traf den Anrufer auch an. 

Der 78-jährige Mann war sich nicht bewusst, dass er den Notruf gewählt hatte. Es war wohl ein Versehen. Nach einem kurzen Informationsaustausch mit dem Bewohner und den Streifenbeamten über die Vorzüge oder auch Nachteile der alten analogen Telefone und der neuen Smartphone-Technologie, rückte die Streife wieder ab.

Pressemeldung Polizei Rosenheim

Kommentare