Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Wegen Allerheiligen

Spielautomaten in der Innenstadt kontrolliert

Rosenheim - Am Feiertag ist Glücksspiel untersagt. Daher haben Beamte der Polizei überprüft, ob Gaststättenbetreiber sich daran halten.

Am Abend von Allerheiligen führte eine Fußstreife der Polizeiinspektion Rosenheim mehrere Gaststättenkontrollen im Innenstadtbereich durch. Das Hauptaugenmerk wurde hierbei auf die teilweise vorhandenen Spielautomaten gelegt.

Da es sich an Allerheiligen um einen sogenannten stillen Feiertag handelt, ist es laut Gesetz über den Schutz von Sonn- und Feiertagen nicht gestattet, Spielautomaten  von 2 bis 24 Uhr in Betrieb zu nehmen.

Bei der Fußstreife wurden fünf Lokalitäten durch die Beamten kontrolliert. Insgesamt musste gegen drei Gasttättenbetreiber ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet werden. Die Anzeigen werden an die zuständige Verfolgungsbehörde - in diesem Fall die Stadt Rosenheim - weitergeleitet und die Verantwortlichen müssen nun mit einem Bußgeld im dreistelligen Bereich rechnen.

Pressemeldung der Polizeiinspektion Rosenheim

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa