Nikolaistraße in Rosenheim

Mit Stein Autoscheibe eingeschmissen - Dieb (39) durchwühlt Wagen

Rosenheim - Ein 29-jähriger Rosenheimer verständigte die Polizei, dass er soeben in der Nikolaistraße einen Mann beobachtet hat, der die Fensterscheibe eines geparkten Fords eingeworfen hat, den Wagen durchsuchte und anschließend weggelaufen ist. 

Die Pressemitteilung im Wortlaut:

Sofort fahndeten mehrere Streifen der Rosenheimer Polizei sowie der Zivilen Einsatzgruppe (ZEG Rosenheim) nach dem Täter. Da der Zeuge eine gute Beschreibung abgeben konnte, erfolgte die Festnahme des Täters in der Innstraße. Es handelte sich um einen 39-jährigen Mann aus Rosenheim, bei dem noch ein mögliches Tatwerkzeug aufgefunden und sichergestellt werden konnte. 

Aus dem Fahrzeug einer 54-jährigen Frau aus Rosenheim wurde eine Sonnenbrille, der Marke Prada, im Wert von rund 200 Euro gestohlen. Diese Brille fehlt aktuell noch. Die Polizei vermutet, dass der Täter seine Beute auf der Flucht weggeworfen hat. Bereits am Vortag, gegen 21 Uhr, erschien ein 58-jähriger Mann aus Rosenheim in der Wache der Rosenheimer Polizei. Er schilderte, dass er bei der Rückkehr zu seinem Fahrzeug festgestellt hat, dass mehrere Sachen fehlen und der Wagen durchwühlt wurde. 

Der 58-Jährige ist sich nicht ganz sicher, ob er vielleicht vergessen hat, sein Auto zu versperren. Die Polizei prüfte, ob diese Tat auch der 39-jährige Mann begangen hat. Gegen den Täter wurde ein Strafverfahren wegen Pkw-Aufbruchs eingeleitet. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Rosenheim wurde Haftantrag gestellt und die richterliche Vorführung ist Folge. Durch die eingeworfene Scheibe entstand am Ford ein Sachschaden von rund 300 Euro.

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Rosenheim

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Kommentare