Eine Streife nahm die Verfolgung auf

Betrunkener (29) touchiert Auto in Rosenheim und flüchtet vor Polizei

Rosenheim - Wirklich blöd gelaufen: Ein Betrunkener touchierte mit seinem VW-Bus ein parkendes Auto am Samstag, 9. November. Doch ausgerechnet eine Streife der Polizei beobachtete ihn dabei.

Die Pressemitteilung im Wortlaut:

Am 9. November gegen 3.15 Uhr konnte eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Rosenheim im Ortsteil Aising beobachten, wie ein VW-Bus ein geparktes Auto mit dem Außenspiegel touchierte. Der 29-Jährige aus dem südlichen Landkreis Rosenheim versuchte im Anschluss, über die Panger Felder zu flüchten. Nach kurzer Verfolgungsfahrt konnte der 29-Jährige einer Kontrolle unterzogen werden.

Der Grund für seine Flucht konnte schnell geklärt werden. Eine deutliche Alkoholfahne konnte wahrgenommen werden. Ein durchgeführter Atemalkoholwert ergab einen Wert von über 1,1 Promille. Der Mann wurde umgehend auf die Dienststelle verbracht, wo eine Blutentnahme durchgeführt wurde.

Der Führerschein wurde sichergestellt und ein Ermittlungsverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und unerlaubtes Entfernen vom Unfallort wurde eingeleitet. Der

Sachschaden am geparkten Auto beläuft sich auf circa 3.500 Euro.

Am Auto des Unfallverursachers wird der Sachschaden auf circa 6.500 Euro geschätzt.

Mitteilung Polizeiinspektion Rosenheim

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Kommentare