Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Am helllichten Vormittag in Rosenheim

„Durchfahrt-Streit“ eskaliert: Rosenheimer und Raublinger prügeln sich mit Fäusten

Gewalt (Symbolbild)
+
Gewalt (Symbolbild).

Rosenheim – Zwei Autofahrer gerieten am helllichten Montagvormittag (7. November) in der Happinger Straße in Rosenheim aneinander. Die Polizei musste anrücken.

Die Pressemitteilung im Wortlaut:

Gegen 9 Uhr eskalierte der Streit und beide gingen körperlich aufeinander los. Was war passiert? Ein 36-jähriger Rosenheimer wollte zunächst mit seinem Auto in eine Einfahrt der Happinger Straße einbiegen. Dort stand ein 44-jähriger Autofahrer aus Raubling mit seinem Pkw. Der Rosenheimer war der Auffassung, nicht vorbeifahren zu können. Der Raublinger wiederum sah darin kein Problem und zeigte ihm mit den Händen auf, dass ein Durchfahren möglich sei.

Nun stiegen beide Autofahrer aus, fingen einen lauthalsen Streit an und letztlich flogen die Fäuste. Die beiden schlugen aufeinander ein und die Rosenheimer Polizei musste die „Streithähne“ trennen. Beide erlitten kleinere Verletzungen im Gesichtsbereich, eine medizinische Behandlung vor Ort war nicht erforderlich. Die Polizei ermittelt nun wegen Körperverletzung gegen beide Autofahrer.

Pressemitteilung Polizei Rosenheim

Kommentare