In der Nacht von Samstag auf Sonntag in der Klepperstraße

Streit um Taxi in Rosenheim eskaliert - vier Personen bei Schlägerei verletzt

Rosenheim - In der Nacht von Samstag, den 18. Mai, auf Sonntag, den 20. Mai, eskalierte in der Klepperstraße ein Streit um ein Taxi.

Die Pressemeldungen im Wortlaut:

Zunächst orderten ein 43-jähriger sowie ein 33-jähriger Mann aus Bruckmühl ein Taxi. Sie wollten von der Klepperstraße nach Hause fahren. Als das gerufene Taxi auch kam, wollten die beiden Bruckmühler in das Taxi einsteigen und nach Hause fahren.

Plötzlich mischten sich ein 23-jähriger und ein 20-jähriger Rosenheimer ein. Sie bestanden darauf, dass sie beide das Taxi benutzen und die beiden Männer aus Bruckmühl hier weiter nichts mehr zu suchen hätten.

Es entwickelte sich ein Streitgespräch und plötzlich auch ein Handgemenge mit gegenseitigen Schlägen, jeder der vier erlitt leichte Verletzungen an den Händen beziehungsweise. im Gesicht. Die Polizei trennte die streitende Parteien und die beiden Bruckmühler fuhren nach Hause. Eine ärztliche Behandlung war für keinen der Beteiligten notwendig.

Der 23-jährige Rosenheimer wollte dann partout nicht nach Hause gehen und legte sich mit den Beamten an. Trotz mehrfacher Aufforderung, den Platz zu verlassen, ging er nicht und die Polizei nahm ihn in Gewahrsam. Da er stark alkoholisiert war, ein Atemalkoholtest ergab über zwei Promille, schlief er die restliche Nacht seinen „Rausch“ noch in der Zelle aus und ging am nächsten Morgen friedlich wieder nach Hause. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen Körperverletzung aufgenommen.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Rosenheim

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT