Auseinandersetzung in der Papinstraße in Rosenheim

Streit unter Freunden eskaliert: Mann (44) wehrt sich mit Händen und Füßen gegen Festnahme

Rosenheim - Es sollte eigentlich ein gemütlicher Abend werden, doch für einen Rosenheimer endete dieser in der Ausnüchterungszelle. Als ein Streit zwischen ihm und seinem Freund eskalierte, drohte er diesen mit einem Messer abzustechen. Die Polizei konnte den Mann festnehmen und hielt ihn über Nacht fest.

Die Pressemeldung im Wortlaut: 

Zwei Männer sollen sich auf der Straße einen handfesten Streit liefern, es ist kurz vor einer Schlägerei. Dies war der Notruf, den die Polizei am Freitagabend erreichte.

Vor Ort konnte nur noch der 34-jährige Rosenheimer angetroffen werden. Er schilderte den Beamten gegenüber, dass sein Kontrahent gerade auf dem Weg zurück in seine Wohnung sei und ein Messer holen möchte. Er habe ihm gedroht, ihn jetzt abstechen zu wollen.

Eigentlich sind beide gute Bekannte, denn zuvor saß man noch gemütlich in der Wohnung zusammen und unterhielt sich, aber irgendwie sei, wohl auch aufgrund des gemeinsamen Alkoholkonsums, die Stimmung gekippt und der Streit sei die Folge gewesen. Er vermutet nun, dass sein 44-jähriger Bekannter zurück in die Wohnung gegangen ist.

Die Beamten suchten daraufhin sofort die Wohnung des 44-jährigen auf, wo er auch angetroffen werden konnte.

Nach Öffnen der Wohnungstür widersetzte sich der Mann den Anordnungen der Polizeibeamten und wollte in ein anderes Zimmer gehen. Dabei fing er auch an, die Beamten mit Wut- und Kraftausdrücken zu beleidigen.

Noch bevor der Mann in das andere Zimmer gelangen konnte, wurde er festgenommen. Während der Festnahme wehrte sich der 44-jährige und trat mit Händen und Füßen gegen die Polizeibeamten. Handfesseln wurden ihm angelegt und weiter auf der Fahrt zur Dienststelle, wehrte sich der Mann fortgesetzt durch Tritte und Kopfstöße gegen die Beamte.

Die Beamten konnten den Gewaltausbrüchen ausweichen und wurden nicht verletzt.

Der gesamte Ablauf wurde durch die mitgeführte und eingesetzte Bodycam aufgenommen und dokumentiert.

Im weiteren Verlauf konnte in der Wohnung des 44-Jährigen noch Betäubungsmittel aufgefunden und sichergestellt werden.

Der Rosenheimer musste die weitere Nacht in einer Ausnüchterungszelle verbringen.

Die Staatsanwaltschaft Rosenheim ordnete eine Blutentnahme an.

Gegen den Mann wurde ein Strafverfahren wegen eines tätlichen Angriffs auf Polizeibeamte sowie nach dem Betäubungsmittelgesetz eingeleitet.

Pressemeldung der Polizeiinspektion Rosenheim

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT