1. rosenheim24-de
  2. Rosenheim
  3. Polizeimeldungen

Betrunkener (43) wirft Freund Bierflasche an den Kopf – und wird auf Radl von Polizei gestoppt

Erstellt:

Kommentare

Bild von Bierflasche
Flasche (Symbolbild). © Symbolbild: Christoph Schmidt

Rosenheim – Wegen einer Nichtigkeit gerieten ein 43-Jähriger sowie sein 39-jähriger Bekannter, beide stammen aus dem Stadtgebiet Rosenheim, am Dienstagabend (17. Mai) gegen 20 Uhr im Bereich der Aventinstraße in Streit.

Die Pressemitteilung der Polizei im Wortlaut:

Wohl spielte der Alkohol eine Rolle, denn man kam bei einem Feierabendbier in eine rege Diskussion, die darin eskalierte, dass der 43-Jährige seinem Kontrahenten eine Bierflasche auf den Kopf warf. Der Atemalkoholtest beim 39-Jährigen ergab knapp zwei Promille, dem 43-Jährigen war ein Test aufgrund seiner Alkoholisierung nicht möglich. Die Beamten trennten die beiden und leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung ein.

Eine medizinische Behandlung war vor Ort nicht notwendig. Nach kurzer Zeit konnten die Beamten den 43-Jährigen im Bereich der Münchener Straße feststellen, als er mit seinem Fahrrad in leichten „Schlangenlinien“ herumfuhr. Die Beamten stoppten den Lenker und da die Beamten schon wussten, dass der Rosenheimer stark alkoholisiert ist, wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Jetzt erwartet ihn auch ein Verfahren wegen Trunkenheit im Verkehr.

Pressemitteilung Polizei Rosenheim

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion