Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Am Samstagabend in Rosenheim

Sturzbetrunkener Rohdorfer (18) belästigt Lokal-Gäste in Samerstraße und findet sich in Zelle wieder

Mehrere Gäste in einem Lokal fühlten sich vom Verhalten eines stark Betrunkenen belästigt. Er pöbelte die Besucher an und suchte aufdringlichen Kontakt zu weiblichen Besuchern.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Rosenheim - Von Mitarbeitern wurde der Mann aus dem Lokal verwiesen, doch damit war er nicht ganz einverstanden, denn er suchte nun das Streitgespräch und endlose, wohl auch sinnlose, Diskussionen. Die zwischenzeitlich verständigte Rosenheimer Polizei konnte beim 18-jährigen Rohrdorfer keinerlei Einsicht feststellen.

Er suchte ständig die Debatte und wollte die Sachlage auf seine Weise und Vorstellungen lösen, mit seinen rund 2,50 Promille keine gute Idee. Da er sich nicht beruhigen ließ, mussten ihm Handfesseln angelegt werden und der Rohrdorfer wurde zur Rosenheimer Dienststelle verbracht. Er durfte seinen „Rausch“ und seine Aggressionsbereitschaft nun in einer Zelle der Rosenheimer Polizei mit sich selbst verarbeiten. Die Polizei ermittelt nun wegen Hausfriedensbruch und Nötigung. Weite Bereiche seines Verhaltens wurden durch die mitgeführte BodyCam der Einsatzkräfte aufgenommen und dokumentiert.

Pressemeldung Polizei Rosenheim

Rubriklistenbild: © Bundespolizei