Rosenheimer (41) verletzt

Kolbermoorer (37) rast bei Rot über Kreuzung - Verkehrsunfall in Rosenheim

An der Kreuzung Äußere-Münchener-Straße/Am Gries in Rosenheim ereignete sich am Sonntagnachmittag, 10. Januar, gegen 16.30 Uhr ein Verkehrsunfall, bei dem ein 41-Jähriger verletzt wurde.

Die Mitteilung im Wortlaut:

Rosenheim - Ein 37-jähriger Autofahrer aus Kolbermoor befuhr mit seinem Auto die Äußere-Münchener-Straße in Fahrtrichtung Rosenheimer Innenstadt. Eine 36-jährige Pkw-Fahrerin aus Rosenheim befuhr die Straße Am Gries und wollte anschließend nach links in die Äußere-Münchener-Straße abbiegen. Auf dem Beifahrersitz saß ihr 41-jähriger Begleiter, er stammt ebenfalls aus Rosenheim.

Der Kreuzungsbereich wird mittels Lichtzeichenanlage geregelt und mehrere Zeugen schilderten, dass der Kolbermoorer mit überhöhter Geschwindigkeit und bei, für ihn geltendem Rotlicht, die Kreuzung querte. In diesem Moment übersah er die einfahrende Autofahrerin aus Rosenheim und es kam zum Zusammenstoß. Der 41-jährige Beifahrer wurde dadurch leicht verletzt, an den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von rund 17.000 Euro. Gegen den 37-Jährigen wurde ein Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Rosenheim

Rubriklistenbild: © Carsten Rehder

Kommentare