Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Radfahrer mit über 1,4 Promille in Innstraße unterwegs

Rosenheimer (33) wird auf Fahrrad von VW-Bus touchiert und stürzt

Ein betrunkener Radfahrer stürzte in der Nacht von Donnerstag (24. Juni) auf Freitag (25. Juni) in Rosenheim, nachdem er eigenen Angaben zufolge von einem VW-Bus touchiert wurde. Nun ermittelt die Polizei gegen den unbekannten Autofahrer sowie gegen den Radfahrer.

Die Mitteilung im Wortlaut:

Rosenheim - Ein 33-jähriger Rosenheimer befuhr mit seinem Fahrrad die Innstraße vom Schloßberg her kommend in Richtung Rosenheimer Innenstadt. Der Radler wollte dann nach links in die Chiemseestraße abbiegen und ordnete sich auf einem Fahrstreifen ein.

Nach seinen Angaben wurde er in diesem Moment von einem VW-Bus in der Wagenfarbe Rot überholt. Beim Überholvorgang touchierte der VW-Fahrer den 33-Jährigen, der daraufhin mit seinem Fahrrad zu Boden stürzte. Er erlitt Prellungen im Arm-/Schulterbereich, am Rad entstand ein Sachschaden von rund 250 Euro.

Der VW-Bus-Fahrer fuhr einfach weiter, ohne sich um den Gestürzten zu kümmern. Im hinteren Bereich des Rades konnte roter Farbabrieb festgestellt werden, der vermutlich vom flüchtigen VW stammt. Im Rahmen der Aufnahme vor Ort wurde beim 33-Jährigen Alkoholgeruch wahrgenommen. Ein Atemalkoholtest ergab über 1,40 Promille, eine Blutentnahme wurde durchgeführt.

Die Polizei ermittelt nun wegen unerlaubten Entfernen vom Unfallort gegen den bisher noch unbekannten VW-Fahrer sowie Trunkenheit im Verkehr gegen den Radfahrer.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Rosenheim

Rubriklistenbild: © Monika Skolimowska

Kommentare