Unfall in Rosenheim

BMW-Fahrer mit "Fahne" rammt Opel mitten in Kreuzung

Rosenheim - Mit über 1,1 Promille verursachte ein 30-jähriger Autofahrer aus Rosenheim am Samstag, 7. Dezember, gegen 17 Uhr im Kreuzungsbereich der Miesbacher-/Happinger Straße einen Verkehrsunfall.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Der Mann befuhr die Miesbacher Straße mit seinem BMW von Stephanskirchen aus kommend in Fahrtrichtung Kolbermoor. Ein 66-jähriger Mann aus Rosenheim wollte von Kolbermoor aus kommend mit seinem Opel nach links von der Miesbacher Straße in die Happinger Straße abbiegen. Plötzlich stockte der Verkehr und der Opel-Fahrer blieb mitten auf der Fahrspur des Gegenverkehrs stehen. Nun fuhr der BMW-Fahrer los und übersah dabei den noch in der Kreuzung stehenden Opel-Fahrer und es kam zum Zusammenstoß.

Keiner der Unfallbeteiligten wurde verletzt, gesamt entstand ein Sachschaden von rund 5.000 Euro. Im Rahmen der Unfallaufnahme konnte beim BMW-Fahrer Alkoholgeruch wahrgenommen werden, ein Test ergab über 1,1 Promille. Der Rosenheimer musste noch vor Ort seinen Führerschein abgeben. Ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs wurde eingeleitet.

Die Polizei prüft, ob gegen den 66-Jährigen ein Bußgeldverfahren eingeleitet wird, da er aufgrund des stockenden Verkehrs in die Kreuzung eingefahren war.

Pressemeldung Polizei Rosenheim

Rubriklistenbild: © d pa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT