Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Richtig dumm gelaufen in Rosenheim

Österreicher bei Unfallflucht von Kamera gefilmt

Rosenheim - Richtig dumm gelaufen ist es für einen Österreicher in der Innenstadt: Er rammte eine Steinsäule, haute einfach ab - und wurde dabei von einer Kamera gefilmt!

Am Donnerstag gegen 14 Uhr wurde am Atrium in Rosenheim zum wiederholten Male eine dortige Steinsäule umgefahren. Und wieder wurde der Verkehrsunfall bei keiner Polizeidienststelle gemeldet. Doch dieses Mal konnte die Unfallflucht von der dortigen Videoüberwachung gefilmt und live von den Beamten der Polizeiinspektion Rosenheim beobachtet werden. 

Der Fahrer eines roten VW Caddy mit österreichischer Zulassung wollte von der Münchener Straße nach links in die Salinstraße abbiegen. Dabei rammte er frontal die circa 80 cm hohe Steinsäule, welche dabei komplett zu Bruch ging. Nach dem Unfall stiegen der Fahrer und seine blonde Begleiterin aus dem Fahrzeug aus und betrachteten den angerichteten Schaden. Nach kurzer Zeit stiegen beide wieder ein und fuhren weg. 

Aufgrund der dortigen Videoaufzeichnung konnte das Kennzeichen des Verursachers jedoch ohne Mühen ermittelt werden. Dem Fahrer droht nun eine Anzeige wegen unerlaubtem Entfernen vom Unfallort.

Pressemeldung Polizeiinspektion Rosenheim

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare