Diebestour in Verbrauchermarkt

Rosenheimerin (37) versucht Artikel im Wert von 500 Euro mitgehen zu lassen

Rosenheim / Aichergelände - Am Mittwoch, 19. August, wurde eine 37-jährige festgenommen, nachdem sie in einem Verbrauchermarkt versucht hat, Lebensmittel und Kosmetikartikel im Wert von rund 500 Euro zu stehlen. Die Frau hatte den Laden schon ohne Geld oder Kreditkarte betreten und muss jetzt mit einem Strafverfahren rechnen.

Die Meldung im Wortlaut

Eine 37-jährige Frau aus Rosenheim betrat gegen 19.15 Uhr einen Verbrauchermarkt im Aichergelände. Bereits beim Betreten hatte sie keinerlei Geld oder eine Kreditkarte dabei, wohl aber eine große Handtasche und eine Tragetasche.
Sie ging durch die Regale und sammelte eine Vielzahl von Lebensmittel ein, steckte diese in ihre Taschen und ging anschließend in die Kosmetikabteilung.

Auch dort steckte sie eine große Menge von Artikeln in die Tasche. Nachdem die Taschen gut gefüllt waren, ging sie in Richtung Geschäftsausgang. Ohne die Ware zu bezahlen durchschritt sie mit ihrem Taschen samt Diebesgut den Kassenbereich.

Kurz danach wurde Alarm von angebrauchten Sicherungsetiketten an der Ware ausgelöst und vom Verkaufspersonal konnte die Rosenheimerin am Verlassen gehindert werden.
Nachdem die Polizei verständigt wurde, wurde das gesamte Diebesgut im Wert von rund 500 Euro noch in den Taschen aufgefunden. Gegen die 37-Jährige wurde ein Strafverfahren wegen Ladendiebstahls eingeleitet.

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Rosenheim

Rubriklistenbild: © Fredrik von Erichsen/dpa

Kommentare