Pressemeldung Polizei Rosenheim

Reue hilft nichts: Mann (27) landet im Gefängnis

Rosenheim - Mittwochnacht fiel der Streife der Rosenheimer Polizei im Ortsteil Endorferau ein verdächtiger Mann auf. Die anschließende Kontrolle sollte nicht umsonst gewesen sein.  

Am 30. Januar, gegen Mitternacht, hielt sich eine Streife der Polizeiinspektion im Rosenheimer Ortsteil Endorferau auf. Plötzlich fiel den Polizisten ein junger Mann auf, welcher äußerst nervös wirkte, als er die Beamten bemerkte.

Daraufhin wurde eine Kontrolle durchgeführt und brachte so schnell die Wahrheit ans Licht. Gegen den 27-jährigen Rosenheimer lagen zwei Haftbefehle vor. Leider hatte er gegen Bezahlung nur einen Haftbefehl abwenden können. Die von der Staatsanwaltschaft verhängte zweite Strafe in Höhe von knapp 1500 Euro hatte er nicht begleichen können.

Daher wurde der 27-Jährige in die nächstgelegene Justizvollzugsanstalt gebracht, wo er seine Strafe absitzen muss. 

Reumütig nach Beleidigung

Der Rosenheimer zeigte sich sehr reumütig und gab an, dass er seine Tat zu tiefst bedauern würde. Er hatte vor einiger Zeit eine Polizeibeamtin beleidigt und wurde deshalb von der Staatsanwaltschaft zur Zahlung der Geldstrafe von 1500 Euro verurteilt.

Pressebericht Polizeiinspektion Rosenheim

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT