Bei einer Verkehrskontrolle bei Rosenheim

Gutes Gespür bewiesen: Polizei verhaftet Goldschmuckdiebe

Rosenheim - Polizeibeamte der Rosenheimer Inspektion kontrollierten am Abend des vergangenen Freitag, einen weißen BMW im Innenstadtbereich.

Im Fahrzeug befanden sich zwei Insassen. Ziemlich schnell galt dem Beifahrer die volle Aufmerksamkeit der Polizeibeamten, da sein thailändischer Reisepass abgelaufen war. Als die Beamten den 22-Jährigen in der Folge körperlich durchsuchten, wurden die Polizisten in einer Umhängetasche des Mannes fündig. Im Inneren der Tasche befand sich Goldschmuck. Zur Herkunft des Schmuckes verstrickte sich der Mann immer wieder in erhebliche Widersprüche und wurde stets nervöser. 

Weitere Ermittlungen ergaben nun ziemlich schnell, dass es sich bei dem Goldschmuck vermutlich um Diebesgut handelt. Nun klickten die Handschnellen, der Rosenheimer wurde verhaftet. Noch am selben Tag wurde der geschädigte Rosenheimer verständigt. Er hatte den Einbruch und Diebstahl seines Schmuckes im Wert von 1.500 Euro noch nicht bemerkt. Äußerst dankbar erschien der rechtmäßige Inhaber bei der Polizei und bestätigte den Beamten, dass es sich nachweislich um seinen Schmuck handelt.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Rosenheim

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Die Redaktion

Live: Top-Artikel unserer Leser