Am Freitag in Rosenheim

Verkehrsteilnehmer übersehen - Zwei Verletzte bei Unfällen: Einer davon 13 Jahre alt

Rosenheim - Am Freitag, den 4. Dezember, kam es in Rosenheim zu zwei Unfällen, bei denen sich Betroffene verletzten. Unter Ihnen ein 13-jähriger Junge.

Ein 80-jähriger Autofahrer aus Rosenheim befuhr gegen 13.30 Uhr die Aisinger Straße mit seinem Auto entlang, anschließend wollte er in die Zellerhornstraße abbiegen. Im gleichen Moment fuhr ein 13-jähriger Radfahrer aus Rosenheim die Aisinger Straße in entgegengesetzter Richtung. Als der Autofahrer in die Zellerhornstraße einfahren wollte, übersah er den Radfahrer und erfasst ihn mit seiner Fahrzeugfront.

Am Auto entstand ein Sachschaden von rund 5000 Euro, am Fahrrad des 13-Jährigen ein Sachschaden von ca. 200 Euro. Durch den Aufprall wurde das Kind leicht verletzt und zur ambulanten Behandlung ins Klinikum Rosenheim verbracht. Gegen den 80-Jährigen wurde ein Strafverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet.

Motorradfahrer (62) möchte abbiegen, übersieht aber entgegenkommendes Auto

Ein 62-jähriger Stephanskirchener befuhr am Freitag gegen 17 Uhr mit seinem Kleinkraftrad die Klepperstraße und wollte anschließend nach links in die Kufsteiner Straße abbiegen. Aus der gegenüberliegenden Neubeurer Straße wollte eine 18-jährige Autofahrerin die Kufsteiner Straße geradeaus überqueren, um in die Klepperstraße gelangen zu können.

Beim Abbiegen übersah der 62-Jährige die Autofahrerin und es kam zum Zusammenstoß. An beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von rund 2500 Euro. Der Stephanskirchener wurde durch den Aufprall leicht verletzt und zur ambulanten Behandlung ins Klinikum Rosenheim verbracht.

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Rosenheim

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Kommentare