Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Vom Mangfallpark durch die Innenstadt

Demo „Bayern leuchtet“ am Sonntagabend in Rosenheim - 26 Anzeigen

Am Sonntagabend (20. März) gab es in der Rosenheimer Innenstadt eine Versammlung, bei der etwa 850 Personen teilgenommen haben. 26 davon wurden von der Polizei beanstandet, weil sie keine FFP2-Maske getragen haben.

Die Pressemitteilung der Polizei im Wortlaut:

Rosenheim – Am Sonntagabend (20. März) von 18 bis 20 Uhr, fand eine Versammlung in Rosenheim statt. Die Thematik stand unter dem Gesichtspunkt „Bayern leuchtet – für die Menschenfamilie“. Die von der Stadt Rosenheim als Aufzug verbeschiedene Versammlung, begann am Mangfall Park Süd durch die Innenstadt und endete gegen 20 Uhr wieder am Ausgangspunkt. Die Rosenheimer Polizei schätzt die Anzahl der Teilnehmer auf rund 850 Personen.

Im Bescheid wurde das verpflichtende Tragen einer FFP2-Maske angeordnet. Diese Weisung wurde noch am Freitag vom Verwaltungsgericht bestätigt, da durch die Anmelder ein Einspruch eingelegt wurde. Die Polizei musste insgesamt 26 Personen beanstanden, die während des Aufzugs keine FFP2-Maske trugen, ein Bußgeldverfahren ist die Folge. 

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Rosenheim

Rubriklistenbild: © Sebastian Kahnert