Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Rettungskräfte an Freitag und Samstag in Rosenheim im Einsatz

Waschmaschine und Hecke geraten bei Alltagsarbeiten in Brand - Feuerwehr rückt an

Am Freitag (14. Mai) und am Samstag (15. Mai) war die Feuerwehr in Rosenheim wegen zwei voneinander unabhängigen Vorkommnissen im Einsatz. Bei eigentlich alltäglichen Arbeiten kam es zu unvorhergesehenen Brandentwicklungen.

Ein 73-jähriger Rosenheimer lud am Freitag (14. Mai) Wäsche in seine Waschmaschine und schaltete das Gerät ein. Kurz danach fing die Waschmaschine plötzlich stark zu rauchen an, offenes Feuer oder Flammen waren nicht erkennbar. Der Bewohner nahm das Gerät vom Stromkreis und begann selbst zu löschen.

Die alarmierte Feuerwehr musste nicht mehr eingreifen, das Anwesen musste nur noch gelüftet werden. Insgesamt dürfte ein Schaden aufgrund des technischen Defekts von rund 200 Euro entstanden sein.

Unkrautvernichtung löst Brand an Hecke aus

Ein 31-jähriger Rosenheimer wollte am Samstag (15. Mai) im Bereich seiner Grundstückseinfahrt Unkraut mit einem Heißluftgebläse vernichten. Vermutlich kam er der Sichtschutzhecke zu nah, die in der Folge an zwei größeren Stellen völlig niederbrannte.

Die Rosenheimer Feuerwehr konnte ein Übergreifen der Flammen auf Gebäudeteile und Wohnbereiche verhindern und löschte den Heckenbrand in der Folge komplett ab. Der entstandene Sachschaden kann derzeit noch nicht genau beziffert werden, dürfte aber im mittleren dreistelligen Eurobereich wohl liegen. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen fahrlässiger Brandstiftung gegen den Rosenheimer aufgenommen.

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Rosenheim

Rubriklistenbild: © Pixabay (Symbolbild)

Kommentare