Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Streit um Wasserpfeifen-Dampf

Nachbarn in Rosenheim schütten sich gegenseitig Wasser vor die Haustür

Am Dienstag (8. März) gegen 19 Uhr wurde die Rosenheimer Polizei in die Prinzregentenstraße gerufen, weil sich zwei Nachbarn im Zuge eines Streits gegenseitig Wasser vor die Haustüren kippten.

Die Pressemitteilung der Polizei im Wortlaut:

Rosenheim – Zwei Parteien in einer Wohnanlage in der Prinzregentenstraße gerieten in Streit. Ursache und Grund war, dass sich ein 56-jähriger Bewohner über den Dampf einer Wasserpfeife, verursacht von einem 25-jährigen Nachbarn, gestört fühlte. Die beiden lösten ihren Konflikt zwar ohne Handgreiflichkeiten, schütteten sich aber gegenseitig mit vollen Behältnissen, wie Eimern und Kübeln, Wasser vor die jeweiligen Haustüren. Die Rosenheimer Polizei bat die beiden, ihre Streitigkeiten doch auf andere Alternativen zu lösen.

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Rosenheim

Rubriklistenbild: © Roland Weihrauch