Kontrollen in Rosenheim

„Wild herumgeschrien“ - 31-jähriger Betrunkener wehrt sich gegen Polizei-Kontrolle

Rosenheim - Am gestrigen Abend führte die Polizei Rosenheim eine Kontrolle bei einem 31-jährigen Gräfelfinger durch. Dieser wehrte sich stark gegen die Kontrolle und muss sich nun mehreren Anklagepunkten stellen.

Die Pressemitteilung der Polizei Rosenheim im Wortlaut:

Am Dienstag den 10. November gegen 19.30 Uhr, kontrollierten Beamte der Rosenheimer Polizei im Bereich der Geigelsteinstraße einen 31-jährigen Mann aus Gräfelfing. Im Rahmen der Kontrolle konnte Betäubungsmittel aufgefunden und sichergestellt werden. Der Mann fing dann plötzlich an, wild herumzuschreien und wehrte sich gegen die Festnahme. Er spreizte sich ein, versuchte sogar seinen Körper am Boden wegzurollen und zog Arme und Beine fest an seinen Körper.

Die Beamten konnten letztlich Handschellen anlegen und den Gräfelinger zur Dienststelle verbringen. Gegen den alkoholisierten 31-Jährigen, ein Atemalkoholtest ergab über ein Promille, wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte sowie nach dem Betäubungsmittelgesetz eingeleitet.

Die Pressemitteilung der Polizei Rosenheim

Rubriklistenbild: © Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Kommentare