VPI Rosenheim zieht Bilanz

Sechs Unfälle, zwölf Autos beteiligt, 30.000 Euro Schaden

Landkreis - Die VPI Rosenheim hat Bilanz zum Wochenende gezogen: Es gab sechs Unfälle mit 12 beteiligten Autos.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Auch an diesem Wochenende herrschte auf den heimischen Autobahnen teilweise wieder reger Verkehr.

Für die größten Behinderungen sorgten jedoch sechs Verkehrsunfälle, nach denen es sich teilweise kilometerweit und auch längere Zeit zurückstaute.

An den Unfällen waren insgesamt zwölf Fahrzeuge beteiligt, der Gesamtschaden wird auf ca. 30.000 Euro geschätzt, Personen wurden nicht verletzt.

Zum folgenden Verkehrsunfall mit Unfallflucht bittet die Verkehrspolizei Rosenheim um einen Zeugenaufruf:

Am Samstagmorgen parkte ein unbekannter Verkehrsteilnehmer mit seinem Sattelzug im Parkplatz Heuberg, an der A 93 in Fahrtrichtung Rosenheim kurz vor der Anschlussstelle Brannenburg gelegen, quer auf den Pkw- Parkplätzen.

Als er gegen 7.30 Uhr herausrangierte, touchierte er beim Rückwärtsfahren den ordnungsgemäß geparkten Fiat 500 eines 34-jährigen Österreichers und fuhr anschließend weg, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Dieser wird auf ca. 1000 Euro geschätzt, der Fiat wurde an der rechten Fahrzeugseite beschädigt.

Wer den Unfall beobachtet hat und Hinweise zum Unfallverursacher geben kann, wird gebeten, sich unter der Tel: 08035/90680 bei der Verkehrspolizei Rosenheim zu melden.

Pressemitteilung Verkehrspolizeiinspektion Rosenheim

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT