Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Radunfälle in der Äußeren Münchener Straße

Zu schwungvoll unterwegs und Gleichgewicht verloren: Rosenheimer (31) und Raublinger (79) stürzen

Am Donnerstag (1. September) kam es gleich zu zwei Radunfällen in der Äußeren Münchener Straße in Rosenheim.

Die Polizeimeldung im Wortlaut:

Rosenheim – Beim Auffahren von der Fahrbahn auf den Gehweg stürzte ein 31-jähriger Rosenheimer mit seinem Fahrrad gegen 9.30 Uhr in der Äußeren Münchener Straße. Sein Vorderreifen verkantete sich und der Radfahrer verlor dadurch das Gleichgewicht. Durch den Unfall erlitt der Radfahrer leicht Verletzungen und musste ambulant von Rettungsdienst versorgt werden. Am Rad entstand kein nennenswerter Sachschaden.

Gegen 15 Uhr stürzte ein 79-jähriger Radfahrer aus Raubling in der Äußeren Münchener Straße alleinbeteiligt zu Boden. Der Raublinger bog etwas zu schwungvoll und mit überhöhter Geschwindigkeit auf den Radweg ab. Durch den Unfall erlitt der Radfahrer leichte Verletzungen und musste ambulant von Rettungsdienst versorgt werden. Am Rad entstand kein nennenswerter Sachschaden.

Pressebericht der Polizeiinspektion Rosenheim

Rubriklistenbild: © Friso Gentsch/dpa/Symbolbild

Kommentare